Die HS-Boxen – hochwertige Ladegutsicherungssysteme mit allerlei Extras

Die Straßenverkehrsordnung und auch schlicht und einfach die eigene Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer schreibt vor, Ladung jeglicher Art gut zu sichern. Für bewegliche Güter, die auf einer Transporterpritsche transportiert werden sollen, gibt es dafür eine qualitativ hochwertige und verlässliche Lösung: die Ladegutsicherungsysteme HS-Box Premium und HS-Box Basic des Herstellers HS-Schoch! Diese speziellen Transport-Boxen sorgen dafür, dass Werkzeuge und Arbeitsmaterialien während der Fahrt an ihrem Platz bleiben, bringt aber auch noch weitere angenehme Nebeneffekte mit sich. So kann die Kiste vor Ort auf der Baustelle gleichzeitig als Lagerplatz und als übersichtlicher, aufgeräumter Werkzeugkasten verwendet werden und sorgt durch seine Schutzwirkung vor Diebstahl und externen Witterungseinflüssen dafür, dass die Werkzeuge beständig über einen langen Zeitraum verwendet werden können, ohne Qualitätseinbußen in Kauf nehmen zu müssen.

Zu überzeugen weiß die HS-Box Premium mit ihrer sauberen, langlebigen Verarbeitung. Bei der Herstellung werden nur die hochwertigsten zertifizierten Materialen verwendet, die mit Präzisionsmaschinen in ihre endgültige Form gebracht und verarbeitet werden. Die Außenhaut aus 1,25 mm dickem verzinktem Stahlblech profitiert am Ende des Formungsvorgangs von einer Oberflächenversiegelung mit KTL und einer Pulverbeschichtung der Außenseite – Korrosion wird so weitestgehend vermieden oder zumindest abgemindert. Eine lange Nutzbarkeit des Produkts ist die Folge. Es bieten sich auch Möglichkeiten der Personalisierung: Die Farbe der Außen-Pulverbeschichtung kann frei und individuell bestimmt werden. So ist es möglich, das neue Ladegutsicherungssystem an den Farbton des Firmenfahrzeugs oder gar die “Hausfarbe” des entsendenden Unternehmens anzupassen. So wird die Kiste ein attraktiver Eyecatcher, der durch seine Farbgebung gleichzeitig Werbung für das Unternehmen machen und Kunden durch sein Design begeistern kann.

Das Premium-Modell hat ein Gewicht von 75 kg und die Maße 1840 x 735 x 740 mm. Der Grundaufbau der Box ist generell immer gleich und besteht nur aus dem äußeren Korpus. Bei der Organisation des Innenlebens ist wiederum ein großer Spielraum für individuelle Anpassungen vorhanden. Je nach Einsatzprofil und Natur der Werkzeuge, die aufbewahrt werden sollen, kann der innere Aufbau mit verschiedenen Einsätzen, Trennwänden und abgetrennten Behältern und Abteilungen nach den persönlichen Wünschen aufgebaut werden. Auch Sonderlösungen sind auf Anfrage natürlich gerne jederzeit möglich.

Besonders griffig wird das Werkzeug-Handling durch die Anti-Rutsch-Matten, mit der alle Böden und Einleger ausgekleidet sind. Das verhindert ein Verrutschen von Materialien, die abgelegt werden. Ein weiterer Vorteil ist die zusätzliche Zugriffsmöglichkeit an der Seite der Box, die ein Öffnen der Box von der Straße aus erlauben – so ist es nicht unbedingt nötig, zuerst auf die Ladefläche zu steigen. Einzige Voraussetzung ist bei dieser einfachen Form des Schnellzugriffs, dass die Ladebordwände heruntergeklappt werden. Aber auch von der Pritsche aus ist ein Öffnen kein Problem, wenn das in einigen Einsatzfällen gewünscht und nötig ist: Dazu muss lediglich der Deckel auf der Oberseite der Kiste nach oben geklappt werden, dann ist der Zugriff auf alle Werkzeuge und sonstige Inhalte möglich. Aus Sicherheitsgründen ist dieser mit zwei Vector T-Griff-Verschlüssen bestückt – für eine zusätzliche Sicherung vor Diebstahl oder fremdem Zugriff ist aber auch die Nachrüstung von Schließzylindern technisch machbar und durchaus sinnvoll. An weiterer Zusatzkonfiguration ist es außerdem möglich, die Kiste vom Werk aus mit einem passenden Transportrahmen zu bestellen und auszustatten.

Neben der Premium-Variante bietet HS-Schoch auch noch die HS-Box Basic an. Diese wird als Bausatz geliefert, der sich aus sechs präzise gefertigten, passgenauen Einzelteilen zusammensetzt. Der Aufbau ist nicht kompliziert und verlangt weder große technische Expertise, noch ausgefallene Werkzeuge: Lediglich eine normale, handelsübliche Nietzange wird benötigt. Im Vergleich zum Premium-Modell ist diese Box etwas kleiner und verfügt über die Maße 1840 x 715/635 x 730 mm. In der Konsequenz ist sie auch leichter und bringt im Gegensatz zu den 75 kg der “großen Schwester” nur 57 kg auf die Waage. In der Verarbeitungsqualität steht sie ihr aber in keinem Punkt nach – auch das kleinere Modell kann voll und ganz mit seiner Qualität überzeugen. Das wird durch eine 1 mm dicke Außenschicht aus verzinktem Blech und einer Befestigung am Kastenkörper mit vier stabilen Scharnieren sichergestellt. Zusätzliche Sicherheit geben die drei Schnappverschlüsse an der Kastenfront, die sich bei Bedarf mit Vorhängeschlössern sperren lassen. Die Schlösser sind nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat erworben werden. Um beim Ein- und Ausladen der Werkzeuge den Deckel nicht permanent aufhalten zu müssen, kann die geöffnete Luke links und rechts durch einen Feststell-Mechanismus offen gehalten werden, damit für die erforderlichen Arbeiten beide Hände zur Verfügung stehen. Das Feature der Premium-Variante, das einen Zugriff auf den Inhalt vom Boden aus erlaubt, ist separat als Sonderzubehör erhältlich: Die Seitentüren geben den Nutzern die Möglichkeit, zum Beispiel auch von der Straße aus die Box zu öffnen. Diese können abgeschlossen werden und verhindern so, trotz der komfortablen Bedienung durch den rechtmäßigen Besitzer, auch unbefugte Öffnungen. Nur die Ladebordwände müssen abgeklappt werden, dann kann die Box problemlos vom Boden aus bedient werden. Um den Transport des Systems von der Ladefläche auf den Boden zu vereinfachen, werden besondere Füße angeboten, die das Handling der Kiste mit einem Gabelstapler vereinfachen.

Das dritte Modell im Bunde ist die HS-Box light. Durch ihre 2 mm starke Hülle aus Aluminium-Riffelhülle schafft sie es, ihr Eigengewicht dramatisch auf nur 35 kg zu senken. Damit ist sie ein einfach transportierbarer, handlicher Begleiter, der es mit seinen stattlichen Maßen von 1840 x 715/630 x 730 mm trotzdem schafft, alles nötige Material für die Baustelle in sich aufzunehmen. Auch hier wird das Befüllen und Entnehmen von benötigten Werkzeugen oder Kanistern etc. durch Deckelfeststeller vereinfacht und auch die abschließbaren Schnappverschlüsse der Basic-Variante finden sich hier wieder. Auch beim Sonderzubehör gibt es Parallelen: Die HS-Box light ist mit den gleichen Erweiterungen kompatibel, die auch für die Basic-Box angeboten werden. Es ist also kein Problem, seitliche Türen für den Zugriff vom Boden aus nachzurüsten oder Füße für den Transport mit dem Gabelstapler oder Radlader zu montieren.