Arten von LKW-Versicherungen

Im Güterverkehr spielen Lastkraftwagen (LKW) mit einem Gesamtgewicht von über 3,5 und 7,5 Tonnen eine entscheidende Rolle. LKW sind tagtäglich auf unseren Straßen unterwegs und transportieren verschiedenste Güter. Da die Risiken im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Lastkraftwagens höher sind als bei kleineren Fahrzeugen wie zum Beispiel PKWs, ist es obligatorisch, dass es für LKW zusätzliche Versicherungen gibt.

Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung ist die wichtigste und gesetzlich vorgeschriebene Versicherung für LKW. Sie deckt Schäden ab, die durch den LKW-Fahrer verursacht werden und bei anderen Personen oder Fahrzeugen entstehen. Diese Versicherung ist verpflichtend, da Schadensersatzforderungen bei Unfällen oder anderen Schäden schnell hohe Summen erreichen können und der Betrieb eines LKW ohne eine Haftpflichtversicherung gesetzlich nicht erlaubt ist.

Teil- und Vollkaskoversicherung

Ergänzend zur Haftpflichtversicherung kann eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden. Diese Versicherungen decken Schäden am eigenen Fahrzeug ab, die durch Vandalismus, Diebstahl, Brand, Unfälle oder andere Risiken entstehen können. Die Teil- und Vollkaskoversicherung bieten somit zusätzlichen Schutz für den eigenen LKW.

Unfallversicherung

Die Unfallversicherung für Lastkraftwagen bietet finanzielle Unterstützung im Falle eines Unfalls, bei dem der Fahrer verletzt oder Arbeitsunfähig wird. Diese Versicherung hilft bei der Bewältigung der finanziellen Belastungen, die durch den Arbeitsausfall und medizinische Behandlungen entstehen können.

Transportversicherung

Für den Fall, dass der LKW im Güterverkehr Waren transportiert, sollte eine Transportversicherung bzw. Frachtführerhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Diese Versicherung deckt Schäden oder Verluste an den transportierten Gütern ab. Sowohl der Eigentümer des LKWs als auch der Empfänger der Waren sind durch diese Versicherung geschützt.

Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung ist für jeden LKW-Fahrer wichtig. Sie deckt die Kosten für rechtliche Beratung und Unterstützung im Falle von rechtlichen Streitigkeiten ab. Dies ist besonders wichtig, da LKW-Fahrer häufiger in Unfälle oder Konflikte verwickelt werden können, bei denen juristische Hilfe erforderlich ist.

Abschließend ist es wichtig zu beachten, dass die genauen Bedingungen und Deckungsumfänge der LKW-Versicherungen je nach Versicherungsunternehmen variieren können. Es ist ratsam, verschiedene Angebote zu vergleichen und individuelle Bedürfnisse zu berücksichtigen, um die optimale Versicherung für sich und den eigenen LKW zu finden.